ProOffice 6.0 SP2 - Neuerungen im aktuellen Service Pack

ProOffice ist in der Version 6.0 SP2 verfügbar. Hier eine Auswahl an wichtigen Neuerungen und Updates

ProOffice Plattform

  • Adressänderungen können als Historie gespeichert werden. Dabei sind auch zukünftige Adressänderungen vorausplanbar (neuer Button in Sektion Kontaktdaten und neue Sektion „Historische Adressen")

  • Termine in der Kontaktverwaltung können nun mit Mehrfachbearbeitung bearbeitet werden
  • Bei Erledigung eines Termins wird das aktuelle/heutige Datum als Notizdatum übernommen (Datum nachträglich editierbar)
  • Checklisten sind erweiterbar, auch wenn sie bereits verwendet werden. Die Veränderungen betreffen nur Maßnahmen, die danach generiert werden.
  • Für Kontaktarten (z.B. „Behörde“) können Flexible Eigenschaften (z.B. „Zuständigkeitsbereiche“ wie Amt für Gewässerschutz, Baubehörde) hinterlegt werden. Diese sind in der Kontaktverwaltung jetzt auch durchsuchbar

ALKIS.buch

  • Bei der Suche nach Flurstücken (Alle Inhalte, Flurstück Kennzeichen) ist nun eine Filterung nach der Grundstücks-Klassifizierung möglich
  • Bei Datenimport aus dem 3A- Konverter wird bei der Klassifizierung auch die ausführende Stelle angeführt. Voraussetzung für diese Funktion ist eine 3A-Konverter-Datenbank mit der Version 4.2.2.0
  • Import-Skripte unterstützen nun alle Topographics-Konverterversionen ab der Schemaversion 2.7

Baumkataster

  • Der Arbeitsablauf „Ersatzpflanzung“ wurde optimiert. Gefällte Bäume werden nun unabhängig vom Recht „nur zugewiesene Maßnahmen bearbeiten“ gelistet. Alle Benutzer können somit alle gefällten Bäume sehen.
  • An Untersuchungen wurde das Feld „Beschreibung“ in „Auftragsgrund“ umbenannt

Baum mobil+

  • Dokumente/Bilder der chronologisch letzten Kontrolle werden mitsynchronisiert und sind somit weiterhin verfügbar. Durch kann z.B. die Entwicklung von Schäden seit der letzten Kontrolle besser beurteilt werden
  • Zusätzliche Kennzeichnungen in der Ansicht "Grünanlage einsehen": Gefällte Bäume/Bestände, Bäume/Bestände mit noch zu synchronisierenden Daten  

 
Energie

  • Einrichten von Versorgungsbereichen möglich damit Energiebilanzen mehrerer Gebäude und Räume ausgewertet werden können

Flurstück/Grundstück

    • Das Kopieren oder Aktualisieren von Flurstücken aus ALKIS.buch wird als „INFO“ mit ALKIS.buch-Key ins Logging geschrieben (Protokollierung). Benutzer können in ALKIS.buch somit einsehen, ob sich die Grundstücks/Flurstücksdaten seit der letzten Berechnung geändert haben, bei Bedarf kann eine Aktualisierung angestoßen werden.

    Kosten und Budget

    • Deckungsringe als Zusammenfassung mehrerer Konten für die Budgetplanung eingeführt, dadurch kann ein gemeinsamer Überziehungsrahmen festgelegt werden

    Objektverwaltung

    • Checklisten für Maßnahmen können aus der Objektverwaltung angelegt werden (analog wie in Instandhaltung) 
    • Raumbezeichnungen lassen sich nun über die Mehrfachbearbeitung editieren 
    • Historische Räume, Gebäude und Liegenschaften werden in der Baumdarstellung ausgeblendet